Aktuelle Nachrichten aus dem Schulleben

Dazu gehören besondere Schulveranstaltungen, Pressebeiträge, Fotos und andere wissenswerte Details.

 

Merken

Die Realschule Zwiesel und FranceMobil feiern den Deutsch-Französischen Tag

Für eine Gesellschaft ohne Diskriminierung und für ein buntes Europa.

Das FranceMobil ist wieder on Tour: Zwölf französische Lektor*innen zwischen 20 und 30 Jahren besuchen im Auftrag des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) und der Französischen Botschaft Deutschlands Klassenzimmer, um die Schüler*innen spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern.

Doch dieses Jahr stehen die Zeichen nicht nur auf bleu-blanc-rouge, sondern auch auf grün. Dank zweier Neuheiten startet FranceMobil in sein bislang umweltfreundlichstes Schuljahr: Fuhren die Lektor*innen bislang immer mit dem Auto von Schule zu Schule, absolvieren sie nun der Umwelt zuliebe ihre Einsätze vier Monate lang mit Bus und Bahn; die restlichen sechs Monate sind sie mit dem (E-)Auto der Fleetpool Group unterwegs, um weiterhin den auch ländlichen Raum zu erreichen.

Am 23. Januar - zur Feier des Tages der deutsch-französischen Freundschaft - machte das FranceMobil Halt in Zwiesel und besuchte einen ganzen Vormittag lang die Schüler*innen der sechsten Klassen der Realschule. Für jeweils eine Schulstunde sollte den Kindern vermittelt werden, wie attraktiv und weltoffen Frankreich ist, sie sollten neugierig gemacht werden und Lust auf das Erlernen der französischen Sprache bekommen. Beim ersten Kontakt mit der französischen Sprache begaben sich die meisten Sechstklässler zunächst auf unbekanntes Terrain, jedoch legten sie ihre Scheu sehr schnell ab. Dank einer sympathischen, aufgeschlossenen und hochmotivierten Éloïse Pichereau, die alle Teilnehmer*innen mit viel Ideen, Humor und Elan zu begeistern wusste: Innerhalb kürzester Zeit konnte sich jeder und jede namentlich vorstellen, sagen, wie es ihm geht, wo er wohnt, welche Sprache(n) er spricht und eine Sportart nennen, die er mag. Außerdem bewiesen die Jungen und Mädchen bei vielen bewegungsintensiven Spielen, dass sie sich in kürzester Zeit die französischen Begriffe für Farben, Zahlen, Tiere und Körperteile merken und diese auch aussprechen konnten. Abschließend durften jede Gruppe noch die Gelegenheit nutzen, die Referentin Éloïse Pichereau - eine echte Französin aus der Normandie - mit persönlichen bis landeskundlichen Fragen zu löchern.

„An der Realschule Zwiesel wird ab der siebten Jahrgangsstufe das Wahlpflichtfach Französisch angeboten. Jedes Jahr nehmen viele Schülerinnen und Schüler dieses Angebot an und lernen eine weitere Fremdsprache. Dies ist besonders für jene attraktiv, die dadurch die Möglichkeit wahren über die Fachoberschule (FOS) zur allgemeinen Hochschulreife zu gelangen und freien Zugang zu allen Studiengängen zu haben“, erklärt Französischlehrerin Christine Zellner. "Für die Sechstklässler war diese Schnupperstunde sicherlich ein interessantes Erlebnis und ein Vorgeschmack auf das kommende Schuljahr."

  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.