Französisch an unserer Realschule

Ausgezeichnete Französischschüler an der Realschule Zwiesel
DELF (Diplôme d’Études en Langue Française) - Das Sprachdiplom der 9. und 10. Klasse im Fach Französisch – an 10 Schülerinnen und Schüler verliehen. Maxima Wittenzellner mit Bestnoten.

Der Anteil der bayerischen Realschülerinnen und Realschüler, die im Fach Französisch die Abschlussprüfung ablegen,liegt inzwischen bei 20 %. Denn Französisch ist die zweithäufigste Sprache in Europa und Amtssprache in 32 Staaten. Allein in Bayern sind rund 600 französische Unternehmen angesiedelt, und mehr als 4.000 bayerische Firmen pflegenintensive wirtschaftliche Beziehungen zu Frankreich.

Die Bestehensquote des DELF liegt an der bayerischen Realschule bei erfreulichen 90 Prozent. „Diese Ergebnisse zeigen, dass die sprachliche Bildung an der bayerischen Realschule einen sehr hohen Stellenwert hat. Dies wird durch das Diplôme d’Études en Langue Française unterstrichen“, so Kultusminister Prof. Dr. Piazolo. „Für unsere Schülerinnen und Schüler ist es für ihre Zukunft von großem Vorteil, Sprache und Kultur unseres Nachbarlandes und wichtigsten Handelspartners zu kennen.“

Im Schuljahr 2019/20 haben an der staatlichen Realschule Zwiesel 10 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Klasse 9cdie DELF-Prüfung erfolgreich absolviert und damit das Zertifikat A2 erlangt, das zusammen mit dem Zwischenzeugnisam 5. März 2021 an die Schüler und Schülerinnen verliehen werden konnte. Das beste Ergebnis im ersten Prüfungsabschnitt erzielte Maxima Wittenzellner mit 94 von 100 Punkten.Was ist ein DELF-Diplom?Seit 2006 ist das internationale Sprachzertifikat Diplôme d‘Études en Langue Française fester Bestandteil des Französischunterrichts an der Realschule in Bayern. So wird die Abschlussprüfung Französisch eng mit dem französischen Ministère de l’Éducation Nationale abgestimmt, damit gemeinsam mit dem bayerischen Realschulabschluss das DELF B1 verliehen werden kann.

Wie sieht die DELF-Prüfung aus?
Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil, wobei die vier Grundkompetenzen Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben überprüft werden.

Welche Vorteile hat das DELF?
Alle DELF-Zertifikate sind international anerkannt und verfallen nicht. Angeboten werden sie an der Realschule Zwiesel auf zwei Niveaustufen: A2 (9. Klasse - grundlegende Kenntnisse) und B1 (10. Klasse - Fortgeschrittene).

Das Sprachzertifikat DELF B1 attestiert eine fortgeschrittene Sprach-verwendung und gilt als offizieller Nachweis für die erworbenen Französischkenntnisse bei der Bewerbung um eine Ausbildungsstelle oder bei der Einschreibung an einer Hochschule. Es ist ein klares Plus bei der Bewerbung um Praktikums-, Arbeits- oder Duale Studienplätze in internationalen Unternehmen.Unsere Französisch-Schülerinnen und -Schüler profitieren von großen beruflichen Vorteilen. Zusätzlich können sie mit den vier Jahren Französischunterricht über die Fach-/Berufsoberschule oder das Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife erlangen.

  • Folie
  • Folie
  • Folie
  • Folie
  • Folie
  • Folie
  • Folie
  • Folie
  • Folie
  • Folie

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.