Die Bücherei als Wohlfühl-Oase

Raum an der Realschule wurde neu gestaltet – Auch E-Books sind im Angebot

Zwiesel. Wer in diesen Raum kommt, der betritt eine andere Welt: Knallig bunte Farben prägen Wände und Möbel, von der Decke hängen lauter kleine Erdkugeln und neben dem Sofa blubbern Wassersäulen. Die neue Bücherei der Realschule ist ein ganz besonderer Ort, der einladen soll zum Lesen und Entspannen.

Im Zuge der Baumaßnahmen zur Brandschutzertüchtigung entstand die Idee, die Bücherei umzugestalten, in der sich nicht nur viele alte Bücher angesammelt hatten, sondern die auch ansonsten ein wenig „angestaubt“ wirkte. Modern und anders sollte die neue Bücherei werden und so entstand kein Ort, der vollgepackt ist mit Büchern, sondern ein „Snoezelenraum“. Das Fantasiewort aus den beiden niederländischen Verben „snuffelen“ (kuscheln, schnuffeln) und „doezelen“ (dösen) beschreibt einen gemütlichen Raum, in dem man bequem liegend oder sitzend, umgeben von Lichteffekten, neue Interessen entdecken kann. „Einfach ein Raum zum Wohlfühlen“, wie Schulleiter Joachim Schmitt bei der offiziellen Eröffnung betonte.
Er dankte allen, die an der Umsetzung der Idee mitgewirkt hatten: den Lehrerinnen Sylvia Schreder, Simone Sabathil, Elke Stadler, Hausmeister Max Kreuzer, den engagierten Schülern und den Geldgebern. Der Landkreis als Sachaufwandsträger der Schule und der Förderverein haben sich die Kosten für den Raum geteilt.
Neben klassischen Büchern kann man in der neuen Bücherei auch verschiedene Zeitschriften lesen oder sich einen E-Book-Reader ausleihen. 30 dieser Geräte wurden für die Bücherei neu angeschafft.
„Dieser neue Raum ist ein Lichtpunkt an der Schule“, sagte Pfarrvikar Andreas Artinger, der den Raum segnete. „Auch im Zeitalter der Digitalisierung kann man auf Bücher nicht verzichten“, sagte Vize-Landrat Willi Killinger und lobte alle Beteiligten für das gelungene Projekt. Auch Fördervereins-Vorsitzender Thomas Donaubauer betonte, dass Lesen heute so gefragt sei wie nie:„Ein Buch in die Hand zu nehmen, das ist auch ein wenig Entschleunigung in unserer hektischen Zeit“. Die Schule könne stolz sein auf diesen neuen Raum, der vielfältig genutzt werden könne, sagte Lehrerin Elke Stadler und wünschte sich, dass die Bücherei in Zukunft rege genutzt wird. Die Betreuung der Bücherei übernehmen in diesem Halbjahr Schüler aus der Klasse 9a im Rahmen des IT-Unterrichts. Jeder Schüler bekommt einen Ausweis, mit dem er Medien ausleihen kann.

  • 2018_11_17_buecherei
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen